Techniker Krankenkasse, Handelsblatt und EUPD Research verkünden Gewinner des Sonderpreises Gesunde Hochschule

prnews24.com

Literature advertisement

Unsterbliches Bewusstsein

In diesem Buch geht es weder um Glauben noch um Esoterik, sondern um Beweise. Glaubwürdige, wissenschaftliche Beweise, die in eine Form gepackt sind, dass sie für jeden Interessierten verständlich, bzw. nachvollziehbar sind. Als Form der Darstellung dient eine Rahmenhandlung, in welcher der fiktive Professor Allman eine Lehrgangsveranstaltung für seine Kollegen abhält. Nach und nach entwickelt Professor Allman eine belastungsfähige wissenschaftliche Theorie. Es ist ungewöhnlich, wenn eine wissenschaftliche Arbeit aufgebaut ist wie ein Sachbuch und eine Rahmenhandlung benützt. Aber diese Arbeit hat auch einen ungewöhnlichen, uns alle betreffenden Inhalt. Der soll und darf nicht in den Büchereien der Fachwelt verstauben, sondern drängt nach dem Zugang zu einer breiten Öffentlichkeit.

Wohl zum ersten Mal gelingt der Beweis, dass Bewusstsein außerhalb des Gehirns existiert.

Das hat kaum absehbare Folgen für unser Weltbild. Einige dieser Folgen werden dargestellt. Die Rahmenhandlung und die Namen der Lehrgangsteilnehmer sind fiktiv, aber der zur Diskussion gestellte Inhalt ist real. Die vorgestellten unerklärlichen Phänomene, die einer Erklärung zugeführt werden, sind der Fachwelt meist schon seit Jahrzehnten bekannt. Weil die Phänomene sich aber bisher jedweder tieferen Erklärung widersetzten, gelang es den Wissenschaftlern nicht, sie einem breiteren Publikum verständlich zu präsentieren. Die Wissenschaft nahm sie als unerklärlich hin, ging mit ihnen um und gewöhnte sich an sie, bis sie ganz gewöhnlich und selbstverständlich schienen. Der größere hinter den Phänomenen liegende Zusammenhang blieb verborgen.

Das Buch deckt nun den Zusammenhang auf. Es gibt naturwissenschaftliche Antworten auf die Grundfragen unseres Seins. Neben der physikalischen Theorie vom Jenseits einschließlich den Beweisen wird das wahre Gesicht der Wirklichkeit beschrieben. Es gipfelt in der glaubwürdigen Aussage, dass Bewusstsein unsterblich ist und unser physisches Ende überdauert.

Für Anschaulichkeit sorgen 26 Abbildungen im Text.

Dieses Sachbuch beschreibt konkret und glaubwürdig die Dinge jenseits der Erfahrungswissenschaft und der physischen Welt. Schulkenntnisse reichen aus, um es zu verstehen.

Es ist eine Manifestation für den naturwissenschaftlich interessierten Leser.

Hier geht es weiter …

Corporate Health Award für die Technische Universität Darmstadt und die Bergische Universität Wuppertal

BildHochschulen tragen als bildungspolitische Einrichtungen gleichzeitig Verantwortung für ihre Studierenden als auch für die Mitarbeitenden. Derzeit erreichen sie knapp drei Millionen Studierende in Deutschland. Weitet man das Setting auch auf die Mitarbeitenden aus, sind es bereits mehr als 3,5 Millionen Menschen. Die Bedeutung des Wirkens dieser Einrichtungen im Rahmen einer gesundheitsförderlichen Organisations- und Gesellschaftsstruktur ist somit nicht von der Hand zu weisen. Die vorbildlichsten Hochschulen mit etabliertem Betrieblichen sowie Studentischen Gesundheitsmanagement werden bereits seit 2013 im Rahmen des Sonderpreises „Gesunde Hochschule“ des Corporate Health Awards ausgezeichnet. Gemeinsam mit dem Sonderpreispartner Techniker Krankenkasse, verleihen die Award-Initiatoren EUPD Research und Handelsblatt Media Group die beiden Preise für Studentisches und Betriebliches Gesundheitsmanagement 2022 an die Technische Universität Darmstadt und die Bergische Universität Wuppertal.

Thomas Holm, Gesundheitsmanagement bei der TK, gratuliert zum Erfolg der Hochschulen: „Zum zehnten Mal wird nun die Auszeichnung für die Entwicklung und den Aufbau eines nachhaltigen betrieblichen Gesundheitsmanagements an Hochschulen und zum fünften Mal der Preis für ein innovatives studentisches Gesundheitsmanagement verliehen. Ich freue mich sehr über das hohe Engagement der beiden Preisträger und hoffe, dass auch weitere Hochschulen bundesweit diesen Beispielen folgen und zukünftig das Thema Gesundheit in ihr Leitbild aufnehmen und verstärkt fördern werden.“

Das Studentische Gesundheitsmanagement der Bergischen Universität Wuppertal bietet vielfältige Angebote. So auch in den Bereichen Ernährung, psychische Gesundheit und Bewegung. Das Thema Gesundheit spiegelt sich ebenfalls strategisch in den Planungsprozessen der Hochschulen wieder. „Das Studentische Gesundheitsmanagement zielt auf eine zunehmend wichtiger werdende Komponente der Studienqualität und trägt wesentlich zur Attraktivität der Bergischen Universität Wuppertal als Studienstandort bei. Der Award belohnt unser kreatives und innovatives SGM-Team und er bestärkt die Hochschulleitung darin, in die Strukturen und Prozesse der Gesundheitsförderung auf dem Campus auch weiterhin zu investieren,“ so Dr. Roland Kischkel, Kanzler der Bergischen Universität Wuppertal.

Im Betrieblichen Gesundheitsmanagement der Technischen Universität Darmstadt ist ein starkes Engagement seitens der Hochschulleitung vorzufinden. Der Gesundheitsgedanke wird hier vorbildlich über analoge und digitale Wege, beispielsweise durch die „Health@TUDarmstadt“ App, an die Mitarbeitenden gebracht. „Die Auszeichnung Gesunde Hochschule BGM macht uns stolz und zeigt, dass wir in den letzten Jahren gemeinsam das Thema Gesundheit an der TU Darmstadt gut aufgesetzt haben. Sie gibt uns viel Schwung für die weiteren Schritte, die wir uns für ein umfassendes Universitäres Gesundheitsmanagement vorgenommen haben.“, so Dr. Manfred Efinger, Kanzler der Technischen Universität Darmstadt.

Seit nunmehr 14 Jahren prägt der Corporate Health Award das Betriebliche Gesundheitsmanagement in Deutschland. „Die zielgruppenspezifische Vielfalt und Komplexität der Maßnahmen und Strategien im Gesundheitsmanagement von Hochschulen fasziniert uns Jahr für Jahr. Wir freuen uns mit der Techniker Krankenkasse einen Experten und langjährigen Partner an unserer Seite zu haben, der dieses so vorbildliche Engagement inhaltlich fördert und der Öffentlichkeit zugänglich macht“, so Steffen Klink, COO bei EUPD Research, verantwortlich für den Bereich Corporate Health & Social Sustainability, anlässlich der Überreichung des Preises.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EUPD Research Sustainable Management GmbH
Herr Steffen Klink
Adenauerallee 134 134
53113 Bonn
Deutschland

fon ..: +49(0)228 504 36-64
web ..: https://www.ch-award.de
email : s.klink@eupd-research.com

Über den Corporate Health Award

Der Corporate Health Award ist die renommierteste Auszeichnung in Deutschland für exzellentes Corporate Health Management. Die Bewerber erhalten im Anschluss der Online-Qualifizierung ihren eigenen Deutschland-Benchmark im Branchenvergleich. Unternehmen mit > 50 % Zielerreichung im zugrundeliegenden Corporate Health Evaluation Standard erhalten die Möglichkeit, ihr Ergebnis durch das Audit verifizieren zu lassen. Aus den somit geprüften „Corporate Health Companies“ entscheidet der unabhängige Expertenbeirat jährlich in 18 Branchen in den Kategorien „Mittelstand“ und „Großkonzern“ über die Gewinner und Sonderpreisträger des Awards.

Über EUPD Research

EUPD ist das führende Marktforschungs-, Analyse- und Zertifizierungsinstitut und zeichnet seit über 20 Jahren weltweit nachhaltige Unternehmen aus. Im Bereich des Corporate Health Managements konnten in der DACH-Region bislang mehr als 5.100 Unternehmen von den Evaluierungs-, Begleitungs- und Auszeichnungsprozessen der drei Bereiche EUPD Research, EUPD Cert und EUPD Consult profitieren. Grundlage aller Prozesse bildet der stetig weiterentwickelte Corporate Health Evaluation Standard (CHES), der sich in drei Modelldimensionen (Struktur, Strategie und Maßnahmen) sowie mehr als 25 Themencluster unterteilt. Die Kooperation mit einem einzigartigen Netzwerk aus Fachexpertise, Wissenschaft und Medien macht es möglich, erfolgskritische Faktoren zu identifizieren, Qualitätsmodelle zu etablieren und so wissenschaftlichen Anspruch mit der notwendigen Funktionalität zu verbinden.

Über die Techniker Krankenkasse

Die Techniker Krankenkasse (TK) besteht seit über 135 Jahren. 11,9 Millionen Privat- und Firmenkunden setzen ihr Vertrauen in die Techniker und über 14.400 Mitarbeiter/-innen sind bei der TK, als eine der bundesweit größten Krankenkassen, beschäftigt.
Im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung bietet die TK ein marktgerechtes und innovatives Produktportfolio an und nimmt eine aktive Rolle in der Gestaltung der Präventionspolitik ein.
Die TK unterstützt und berät Unternehmen und Hochschulen bei der Einführung und Etablierung eines Gesundheitsmanagements. TK-Gesundheitsexperten/-innen begleiten den gesamten Prozess zur Strukturbildung, von der Analyse über Maßnahmen bis hin zur Evaluation. Dabei ist der TK eine ganzheitliche Herangehensweise besonders wichtig. Ziel ist es, die gesundheitlichen
Rahmenbedingungen zu verbessern und zum Wohlbefinden aller beizutragen.
Mehr Informationen. https://www.tk.de/lebenswelten/gesundheit-foerdern/gesunde-hochschule-2069420

Pressekontakt:

EuPD Research Sustainable Management GmbH
Frau Elisa Walle
Adenauerallee 134
53113 Bonn

fon ..: 02285043630
email : e.walle@eupd-research.com

Der Beitrag Techniker Krankenkasse, Handelsblatt und EUPD Research verkünden Gewinner des Sonderpreises Gesunde Hochschule erschien zuerst auf prnews24.com.

Zur Quelle wechseln