Hologic-Wissenschaftspreis zeichnet Fortschritte bei Brustkrebs-Therapie aus

Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen

Literature advertisement

Eine andere Sicht auf die Entstehung der sporadischen Form der Alzheimerkrankheit

Bei der Alzheimerkrankheit soll einer Theorie nach als Plaques abgelagertes Amyloid krankheitsauslösend wirken, während dies einer anderen Hypothese zufolge durch nachlassende Energiebereitstellung durch Mitochondrien geschieht. Betroffene weisen kognitive Defizite, wie beispielsweise Gedächtnis- oder Orientierungsstörungen auf und erleben diesen Zustand unter anderem mit geänderter Affektivität und gestörtem Verhalten.
Eine chronisch neurodegenerative Krankheit ließe sich durch prozessual bedingte Veränderungen auffassen, bei dem eine Abweichung von der Norm durch Pathomorphologie oder Dysfunktionalität erklärbar wird. Welche Substanz steckt aber dahinter? Um es vorweg zu nehmen: Bis heute ist es nicht zu begreifen, bestenfalls zu erahnen. Hingegen ist es möglich, außergewöhnliche (Substanz-)Eigenschaften zu erkennen: Wie etwa die hohe Effizienz bei der Verwertung von Glukose zur Energiegewinnung von Adenosintriphosphat (ATP) durch oxidative Phosphorylierung. Oder die Entstehung von Mutationen im Erbgut, beispielsweise durch Methylierung von Cytosin durch Elektronen, die in der Lage sind, eigentlich unüberwindbare Potenzialbarrieren zu durchdringen.
Auch wenn nachfolgend aufgrund solcher Erkenntnisse eine Antwort auf die Frage nach der wirklichen Substanz schuldig bleibt. Das Wechselspiel alles Begreifbaren, von der subatomaren Ebene herauf in die gewohnte Makrowelt, verspricht in jedem Fall eine spannende Reise.

Hier geht es weiter …


Innsbruck/München, 27. September 2022 – Hologic (https://www.hologic.de/), ein führendes Medizintechnikunternehmen für Frauengesundheit, hat in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Senologie (ÖGS) (https://senologie.at/) und der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie (SGS) (https://www.senologie.ch/) den Hologic-Wissenschaftspreis verliehen. Der mit insgesamt 8.000 Euro dotierte Preis ging an Prof. Dr. Walter P. Weber (Universitätsspital Basel), den zweiten Platz sicherte sich Dr. med.univ. et scient.med. Carmen Leser (AKH Wien und PG Sonnenland). Als weltweit führender Anbieter von Lösungen für die Frauengesundheit würdigt Hologic mit dem Preis außerordentliche Forschungserfolge, welche die Früherkennung und Therapie von Brustkrebs verbessern.

Die Gewinner:innen bekamen den Preis am 23. September auf der gemeinsamen Jahrestagung der ÖGS und SGS in Innsbruck verliehen. Übereicht wurden die Awards von Heinz Gerhards, Leiter Strategisches Management DACH bei Hologic, sowie von ÖGS-Vorstand und Kongresspräsident Prof. Dr. Florian Fitzal und SGS-Vorstand und Kongresspräsident PD Dr. Christoph Tausch. In Kooperation mit dem ÖGS wurde der Hologic Wissenschaftspreis zum sechsten Mal verliehen, gemeinsam mit dem SGS zum zweiten Mal.

Das Gewinnerteam um Prof. Dr. Walter P. Weber stellt in seiner Arbeit „Tailored axillary surgery in patients with clinically node-positive breast cancer: Pre-planned feasibility substudy of TAXIS“ das Tailored Axillary Surgery (TAS)-Verfahren vor. Dieses Verfahren ermöglicht es, durch die Kombination zweier klassischer Methoden mit der selektiven Entfernung von geklippten Lymphknoten nach Markierung unter Bildgebungsverfahren, eine deutliche Reduktion der Tumorlast in der Axilla zu erreichen.

Das zweitplatzierte Forscherteam um Dr. Dr. Carmen Leser wurde für ihre Arbeit „Altered Expression of RB and pRB in Tissue Arrays of Primary Breast Cancers and Matched Axillary Lymph Node Metastases“ ausgezeichnet. In der Arbeit untersuchten sie die Proteinexpression des RB-Signalwegs in primärem Brustkrebs und passenden axillären Lymphknoten Lymphknotenmetastasen (LM) und trugen dazu bei, das Fortschreiten von Brustkrebs besser zu verstehen.

„Die beiden ausgezeichneten Arbeiten leisten einen entscheidenden Beitrag, um das Fortschreiten von Brustkrebs besser zu verstehen sowie Therapiemöglichkeiten zu verbessern. Beide Forscherteams haben sich sehr um die Frauengesundheit verdient gemacht – das möchten wir mit dem Hologic-Wissenschaftspreis würdigen“, sagt Heinz Gerhards, Leiter Strategisches Management DACH bei Hologic.

Über SOMATEX
SOMATEX entwickelt hochwertige Einmal-Medizinprodukte, die Diagnosen und Therapien vereinfachen. Mit durchdachten Lösungen für die Brusttumor-Lokalisation leistet SOMATEX seit Jahrzehnten einen großen Beitrag zur Behandlung von Brustkrebs – durch die Weiterentwicklung bestehender Lösungen sowie durch die Entwicklung neuer, innovativer Medizinprodukte. Ein starkes Netzwerk behandelnder ÄrztInnen, SpezialistInnen aus der Medizin und KundInnen unterstützt SOMATEX auf diesem Weg. Seit Januar 2021 ist SOMATEX Teil von Hologic, einem führenden Medizintechnikunternehmen mit Fokus auf Verbesserung der Gesundheit von Frauen. Gemeinsam gehen sie nun die nächsten Schritte im Kampf gegen Brustkrebs, mit gebündeltem Know-how über den gesamten Behandlungspfad hinweg.

Über Hologic
Hologic ist ein führendes innovatives Medizintechnikunternehmen
im Bereich der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von hochwertigen diagnostischen und chirurgischen Produkten sowie medizinischen Bildgebungssystemen mit Schwerpunkt in der Frauenheilkunde. Die drei Kerngeschäftsbereiche konzentrieren sich auf die Diagnostik, die Bildgebung und die gynäkologische Chirurgie.

Mit einer umfassenden Technologiesammlung sowie einem leistungsstarken Forschungs- und Entwicklungsprogramm engagiert sich Hologic seit seiner Gründung im Jahr 1985 für eine bessere Lebensqualität. Dafür nutzt Hologic modernste Wissenschaft als Grundlage, damit medizinische Fachkräfte mit immer größerer Sicherheit die richtige Diagnose und Therapie für Patientinnen finden. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Marlborough, im US-Bundesstaat Massachusetts.

Firmenkontakt
HOLOGIC Medicor GmbH / SOMATEX
Christine Maria Hermeling
Heinrich-Hertz-Str. 6
50170 Kerpen
+49 172 442 5713
ChristineMaria.Hermeling@hologic.com
www.somatex.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Markus Wild
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 51
Markus_Wild@hbi.de

Home

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Der Beitrag Hologic-Wissenschaftspreis zeichnet Fortschritte bei Brustkrebs-Therapie aus erschien zuerst auf Prnews24 | Presseportal | Pressemeldung veröffentlichen.

Zur Quelle wechseln